Startklar für den Forellenteich

Startklar für den Forellenteich

Wenn ich einen Ausflug an einen Forellensee plane, stelle ich mir immer zuerst die Frage, was ich alles mitnehme. Viel eher gesagt ich mache mir Gedanken, auf was die Forellen heute Lust haben könnten. Denn eine Sache ist sicher – Ich will nicht wie ein Packesel am Wasser ankommen.

Was nie in meiner Rutentasche fehlen darf ist die Tactical Trout Lake, ein echtes Allround-Talent für meine beliebtesten Methoden am See.

Am Forellensee angekommen verschaffe ich mir erst einmal einen Überblick vom Gewässer. Während ich meine Ruten auspacken beobachte ich die Oberfläche des Wassers um darauf zu achten ob es Oberflächenaktivität gibt. Sollte es diese geben, nehme ich meine Rute und schleppe mit einer Pose und Teig langsam unter der Oberfläche entlang. Die Forellen können dem meist nicht widerstehen und finden sich schnell im Drill wieder.

Eine Posenmontage ist wohl die klassischte Methode zum Angeln auf Forellen
Relativ simpel montiert, aber fängig!

Parallel bereite ich immer noch eine Rute mit einem sinkenden Sbirolino vor. Diese Rute lege ich erstmal mit Teig als Köder auf Grund und schleppe nebenbei fleißig meinen Teig weiter. Der Clou ist, dass ich hier natürlich auftreibenden Teig verwende, der Köder also einige Zentimeter über Grund steht.

Tief fischen, ob aktiv oder passiv, klappt mit dem Sbirolino am besten.
Eine Etage tiefer ist der Sbirolino die beste Wahl.

Wenn die Forellen zur Mittagszeit etwas passiver werden und evtl. auch tiefer ziehen, schnappe ich mir meine Grundmontage, die durch den Sbirolino bestens zum Schleppen geeignet ist und versuche noch ein paar Forellen im tieferen Wasser zu überlisten. In dieser Phase ist die Posenmontage die stille Rute.  Forellen die jetzt passiv in den oberen Wasserschichten unterwegs sind kann man noch sehr einfach mit dieser passiven und flachen Posenmontage überlisten.

Probiert es aus und teilt euren Erfolg im Anschluss gerne mit mir.

Viel Spaß am Wasser und Petri Heil
Euer Sebastian Amelung

Hier nochmal ein paar Montagen für mehr Fangerfolg!